Lehrveranstaltung

Thomas-Michael Seibert: Do 14 – 16 Uhr, Vorbesprechung: 20.4.2017 (RuW 4.101), Beginn: 27.4.2017 Deutsche Geschichte in Strafprozessen Thema sind historisch bedeutsame Strafprozesse der letzten einhundert Jahre, wie sie gegen Rosa Luxemburg (1914), gegen die Mörder von Walther Rathenau (1922), die Hochverräter Ludendorff und Hitler (1924), wegen des Reichstagsbrands (1933), der Judenermordung in Auschwitz (1963-65), gegen die…

Begriffe

Verzeichnet sind abstrakte Ausdrücke der semiotischen Theoriebildung, die in Bezug auf Rechtsphänomene eine besondere Bedeutung haben, in der Begrifflichkeit aber mit Erscheinungen in anderen Lebensbereichen verglichen werden können. Von wesentlicher Bedeutung dabei sind die folgenden Stichworte:

Sachen

Die Einträge sind bezogen auf konkrete Einrichtungen und Erscheinungen des Rechtslebens, die in Bezug auf die hier vorgestellte Rechtssemiotik besonders hervortreten, deren Inhalt aber auch in anderen Rechtskonzeptionen vorgestellt wird. Es handelt sich also um Sachliches, nicht unbedingt um Sachen zum Anfassen.

Namen

Aufgenommen sind Personen, literarische Figuren, Titel und Orte, die für die Entwicklung und das Verständnis der gegenwärtigen Rechtssemiotik von besonderer Bedeutung sind.